Aufgaben der KZV Mecklenburg-Vorpommern

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern ist die Selbstverwaltung aller Vertragszahnärzte des Landes. Sie vertritt die Interessen von ca. 1.300 Vertragszahnärzten gegenüber Aufsichtsbehörde und gesetzlichen Krankenkassen. Sie ist Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung hat die ihr durch Gesetz und Satzung übertragenen Aufgaben zu erfüllen. Gesetzliche Grundlagen sind insbesondere das Kassenarztrecht vom 01.08.1955 mit späteren Ergänzungen und Änderungen sowie das Sozialgesetzbuch V (SGB V).

Zu den Hauptaufgaben unserer KZV gehört:

Darüber hinaus berät die KZV Mecklenburg-Vorpommern den Zahnarzt in rechtlichen, sowie in Abrechnungs- und Vertragsangelegenheiten.

Die Rechtsaufsicht der KZV Mecklenburg-Vorpommern obliegt dem Sozialministerium des Landes.

Das oberste Organ der KZV M-V ist die von allen Mitgliedern für jeweils sechs Jahre gewählte Vertreterversammlung. Diese wählt auch den Vorstand, der die KZV grundsätzlich nach außen vertritt. 

Zur Durchführung ihrer Aufgaben hat die KZV M-V eine eigene Verwaltung eingesetzt.


Startseite leer.gif (845 Byte) nach oben leer.gif (845 Byte)

KZV Mecklenburg-Vorpommern