Privaten Krankenkassen drohen erste Pleiten

Nach einem Bericht des Wirtschaftsmagazin Capital sind nach den bedrohlichen finanziellen Schieflagen einiger Lebensversicherer nun auch private Krankenkassen durch die Börsentalfahrt in ihrer Existenz bedroht. Demnach stehen mehrere private Krankenversicherer am Rand der Pleite. „Es gibt Unternehmen, bei denen die Überlebensfähigkeit gefährdet ist“, bestätigte Christian Brünjes vom Branchenfüher Deutsche Krankenversicherung (DKV). Auch Volker Leienbach, der Geschäftsführer des Branchenverbands PKV, räumte ein, dass sein Verband derzeit an Auffanglösungen für finanziell angeschlagene Gesellschaften arbeite: „Eine Arbeitsgruppe entwickelt Szenarien, wie man mit Problemfällen umgeht.“ „Bei den Auffanglösungen orientiere man sich an dem von den Lebensversicherern entwickelten Pool-Modell: „ Auch die Krankenversicherer sind von den ungünstigen Entwicklungen am Kapitalmarkt betroffen, aber in abgeschwächter Form.“ Mit Beitragserhöhungen könnten nicht alle Unternehmen gegensteuern. Diese seien nur erlaubt, wenn die Schadenausgaben um fünf Prozent wachsen.


Startseite leer.gif (845 Byte) nach oben leer.gif (845 Byte)

KZV Mecklenburg-Vorpommern
Letzte Änderung: 29. December 2003