Dramatischer Ärztemangel in Ostdeutschland

Mehr Geld für Klinikärzte fordern die Krankenhausverbände und Verbände leitender Krankenhausärzte der ostdeutschen Bundesländer. Die Abwanderung in den Westen sei schon jetzt dramatisch. Walter Kraus, Vorsitzender des Verbandes leitender Krankenhausärzte in Sachsen-Anhalt meinte: „Der Ärztemangel wird ein Problem vor allem im ländlichen Raum.“ Dieter Borchmann, Geschäftsführer der Brandenburger Krankenhausgesellschaft erklärte, dass in Brandenburg 180 Facharztstellen nicht besetzt seien.
In Sachsen-Anhalt wären es 120 nicht besetzte Krankenhausarztstellen, in Sachsen 260 und in Thüringen sogar 278 offene Stellen.

Jürgen Goltermann vom Verband leitender Ärzte berichtete, dass in Mecklenburg – Vorpommern 102 Ärzte fehlen würden, die übrigen würden im Schnitt wöchentlich 8,8 unbezahlte Überstunden machen.


Startseite leer.gif (845 Byte) nach oben leer.gif (845 Byte)

KZV Mecklenburg-Vorpommern
Letzte Änderung: 09. January 2004